Wir lieben Gewürze

Heilplanze Birke- Harnwegsinfektionen

So wendest du Birkenblätter bei Harnwegsinfekten an

 

Nicht umsonst trägt die Birke den Beinamen Nierenbaum- ihr wird nachgesagt, selbst bei Nierengries, einer Vorstufe von Nierensteinen, zu helfen. 

 

Um ihre wassertreibende Wirkung zu verstärken, kannst du die Birkenblätter mit Goldrute und Zinnkraut (auch als Ackerschachtelhalm bekannt) kombinieren, denn diese Kräuter wirken ebenfalls harntreibend und helfen so, deinen Harntrakt zu spülen.

 

Für einen Liter Tee benötigst du:

  • 1 Teelöffel Birkenblätter
  • 1 Teelöffel Goldrute
  • 1 Teelöffel Ackerschachtelhalm
  • 1 Liter Wasser

 

Die Mengenangaben gelten für getrocknete Kräuter, wenn du lieber die frischen Pflanzenteile verwenden möchtest, verdoppele die Menge einfach.

 

So bereitest du den Tee zu:

  1. Koche das Wasser auf.
  2. Fülle die Kräuter in ein Teesieb.
  3. Übergieße die Kräuter mit dem heißen Wasser.
  4. Lasse den Tee 15 Minuten ziehen und entferne anschließend die Kräuter.

 

Während einer akuten Harnwegsinfektion kannst du bis zu zwei Wochen lang täglich etwa anderthalb Liter von der Teemischung trinken, dadurch sollte es dir bald besser gehen.

 

WICHTIG: Ist das nach einer Woche immer noch nicht der Fall, solltest du besser zum Arzt gehen. 

 

Viele andere (Heil) Kräuter findest du hier www.gewuerze-buechel.de

 

#Birkenblätter #Goldrute #Zinnkraut #Ackerschachtelhalm #Heilplanze #Nierenbaum #Heilkräuter Harnwegsinfektion #Harntreibend

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BIO BIRKEN BLÄTTER TEE BIO BIRKEN BLÄTTER TEE (geschnitten)
Inhalt 100 Gramm
1,50 € *
GOLDRUTEN KRAUT TEE GOLDRUTEN KRAUT TEE (geschnitten)
Inhalt 100 Gramm
2,50 € *